Details

Einfluß von Dexamethason auf die Vasodilatation von Resistenzarteriolen in quergestreifter Muskulatur


Einfluß von Dexamethason auf die Vasodilatation von Resistenzarteriolen in quergestreifter Muskulatur

Eine intravitalmikroskopische Studie am Rückenhautkammermodell in der C57Bl Maus
1. Auflage

von: Stephan Dr. Schaefer

Fr. 11.00

Verlag: Grin Publishing
Format: PDF
Veröffentl.: 06.03.2005
ISBN/EAN: 9783638355377
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 72

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medizin - Pharmakologie, Arzneimittelwesen, Note: magna cum laude, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 118 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kardiovaskuläre Erkrankungen stehen in der Todesursachenstatistik der westlichen Welt nach wie vor an erster Stelle. In Europa und den USA sterben jährlich mehr Menschen an den Folgen dieser Erkrankungen als an infektiösen und neoplastischen Erkrankungen zusammen. Neben den Risikofaktoren Zigarettenrauch, männliches Geschlecht, Hyperlipoproteinämie, Diabetes mellitus und Adipositas spielt die arterielle Hypertension eine wichtige Rolle in der Pathogenese kardiovaskulärer Erkrankungen (Fried et al., 1998; Lowe et al., 1998; Menotti et al., 2001). Im klinischen Alltag wird häufig eine Blutdruckerhöhung bei systemischer Glucocorticoidgabe beobachtet. Glucocorticoide finden einen breiten Einsatz bei vielen verschieden Erkrankungen wie z.B.: rheumatische Erkrankungen, Kollagenosen, Nierenerkrankungen, Allergien, Lungenerkrankungen (insbesondere Asthma), Tumoren, gastrointestinalen Erkrankungen (M. Crohn und Colitis ulcerosa), endokrinen, neurologischen, dermatologischen, ophthalmologischen Erkrankungen und nicht zuletzt bei Transplantationen zur Bekämpfung der Abstoßungsreaktion (Hricik et al., 1994). Aus diesem Grund ist der Zusammenhang zwischen systemischer Glucocorticoidgabe und Hypertension Thema zahlreicher klinischer und experimenteller Untersuchungen (Saruta, 1996; Whitworth et al.; 1997; Garbe et al., 1997).
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medizin - Pharmakologie, Arzneimittelwesen, Note: magna cum laude, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 118 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kardiovaskuläre Erkrankungen stehen in der Todesursachenstatistik der westlichen Welt nach wie vor an erster Stelle....