Details

Evaluation der Krisenbewältigungsstrategien und friedensfördernden Maßnahmen der Europäischen Union im Fall des militärischen Konflikts in der Ukraine


Evaluation der Krisenbewältigungsstrategien und friedensfördernden Maßnahmen der Europäischen Union im Fall des militärischen Konflikts in der Ukraine


1. Auflage

von: Anna Mikulina

CHF 19.00

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 22.09.2020
ISBN/EAN: 9783346250926
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 45

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1.3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Europäische Union (EU) strebt danach, eine wichtige Rolle als Krisenvermittler bei den Konfliktlösungen weltweit einzunehmen, die in den Kerndokumenten der Union festgelegt wurden. Die Europäische Gemeinschaft wurde seit ihrer Entstehung als der Prototyp der Verwirklichung des liberalen Friedenskonzepts angesehen. Die Sicherheit der europäischen Länder und Bürger ist eine der grundlegenden Imperative der EU und dies fordert von Brüssel mehr strategisches und geopolitisches Handeln. In Anbetracht der ungelösten Konflikte als Hauptursachen von Bedrohungen und Instabilität hat die EU seit fast einem Vierteljahrhundert eine institutionelle und instrumentelle Grundlage für Konfliktbewältigung und die Verhütung neuer Konfliktsituationen entwickelt. Konflikttransformation im Sinne einer institutionalisierten regionalen Zusammenarbeit und Kooperation war eine eigenständige europäische Idee mit dem Ziel, einen „Ring“ eng verbundener stabiler „Freunde“ an den Grenzen der EU zu haben. Tatsächlich gibt es mehrere Forschungsstudien über Integrationsbemühungen der EU, die belegen, dass die EU in der Lage ist, ihre Nachbarn durch Integration positiv zu beeinflussen und Konflikte in ihrer Nachbarschaft zu transformieren bzw. beizulegen. Durch die Regionalisierung werden Konfliktparteien in den allermeisten Fällen dazu gebracht, Streitigkeiten über institutionelle Kanäle zu bewältigen und so deren akutesten Manifestationen zu verbreiten oder zu beseitigen, um den Konflikt vollständig überwinden oder transformieren zu können. Mit ihrer umfassenden Erfahrung in der regionalen Integration im Rahmen der Europäisierung bietet die EU einen vielversprechenden Weg zu einem erfolgreichen Konfliktmanager.

Trotz einer beträchtlichen Anzahl von Dokumenten, Instrumenten und Mechanismen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) ist die EU aber nicht zu einem effektiven Manager bei der Krisen- und Konfliktlösung geworden. Dennoch ist die Nutzung des Potenzials der EU für die Ukraine äußerst wichtig. Angesichts der einzigartigen Transformationskräfte der EU in der Ukraine können die EU-Instrumente im Bereich der Konfliktverhütung generell zu einem bedeutenden Ergebnis führen, wenn die EU bereit ist, die notwendigen Ressourcen vollständig zu nutzen und bereitzustellen. Politische und wirtschaftliche Unterstützung von Brüssel wird dazu beitragen, eine sozioökonomische Plattform für die Lösung der Konflikte und die Stabilisierung der Situation in der Ukraine zu schaffen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Extreme Conflict and Tropical Forests
Extreme Conflict and Tropical Forests
von: Wil De Jong, Deanna Donovan, Ken-ichi Abe
PDF ebook
CHF 177.00
Breaching the Colonial Contract
Breaching the Colonial Contract
von: Arlo Kempf
PDF ebook
CHF 53.50